Referenzen:

Zertifikate und Urkunden erzählen nur etwas davon, an welchen Seminaren und Workshops man teilgenommen hat, doch nichts über die praktischen Kompetenzen und Fähigkeiten des Teilnehmers - doch nur auf diese kommt es letztlich an.

Den „emotionalen Röntgenblick“ namens Empathie kann man nicht erlernen. Entweder man hat ihn oder man hat ihn nicht.

 

Was Sie hier nach und nach finden werden, sind Referenzen direkt von meinen Klienten. Denn wer kann meine Fähigkeiten als Berater besser beurteilen als Sie?


 „Ihre Beratung war sehr gut für mich. Sie bewirkt nach wie vor, dass ich Ihre Anregungen - Ihre sogenannte Weichenstellung - immer wieder überdenke, kontrolliere, teilweise langsam dosiert umsetze, so dass ich in keine Negativspirale abrutsche. Das kostet mich zwar sehr viel Energie und Kraft, aber immer noch besser, als wieder diese grauenvollen Angstzustände aushalten zu müssen!
Ich empfand, Sie haben geduldig und aufmerksam zugehört und sind auf mich eingegangen, mit Ihrer Ruhe und Gelassenheit, die Sie ausstrahlen
.

(Weiblich, 54 Jahre)


 Als ich zu Ihnen kam, war ich an einem Punkt, an dem sich tatsächlich ein Gleis teilte und ich nicht wusste, in welche Richtung mein Zug nun fahren würde. Schon lange hatte ich gespürt, dass mein Partner und ich uns unterschiedlich entwickeln und dass die Lokomotive, die wir einst gemeinsam bestiegen hatten - zumindest für mich - nicht mehr in die richtige Richtung fuhr. Ich bin sehr dankbar für Ihre Hilfe. Sie haben mir geholfen, ein tieferes Verständnis für mich selbst und meine eigene Reifung, aber auch für meinen Mann und unsere Partnerschaft zu entwickeln. Sie halfen mir mit einem ganz feinen zwischenmenschlichen Gespür Problemfelder aufzudecken und erarbeiteten mit mir gemeinsam mögliche Lösungen. Sie unterstützten und ermutigten mich mit einer wohltuenden Prise Humor, Feingefühl und angenehmer Bestimmtheit, das schon lange überfällige und entscheidende Gespräch mit meinem Mann zu führen, das letztlich auf beiden Seiten bisher unausgesprochene Wünsche zu Tage förderte. Mit den entscheidenden Tipps des WEICHENSTELLERfährt unser Zug der Partnerschaft nun wieder in eine gemeinsame Richtung und ich freue mich darauf, herauszufinden, was uns hinter der nächsten Biegung erwartet. Vielen Dank, dass Sie geholfen haben, diese Weiche in meinem Leben zu stellen. Damit konnte ich einen Wagon riesigen Ballasts, der mich immer wieder sehr viel Energie kostete, abkoppeln. Für weitere Gleisarbeiten, wende ich mich jederzeit gern wieder an Sie und empfehle Sie auch gern weiter.

(Weiblich, 35 Jahre)


 ...jahrelang drehte ich mich mit den selben Themen im Kreis. DER WEICHENSTELLER vermochte es, mir mit seiner klaren Haltung, seiner empathischen, ruhigen Art das bewusst werden zu lassen, was ich schon lange wusste. Er unterstützte mich in meiner Rückkehr zur Selbstachtung, immer den Fokus auf die Eigenverantwortlichkeit. Ebenso auch ein fantastischer Mensch und Berater auch in Fragen der Entdeckung des Mannseins. Die Gespräche und praktischen Hilfen lassen mich stärker und aufmerksamer in die Zukunft blicken.

(Männlich, 45 Jahre)


 „Ich möchte mich von Herzen bei Ihnen bedanken! Ich kam in einem sehr verzweifelten Zustand zu Ihnen und wir führten ein rund 3-stündiges Gespräch in ihrem wundervoll angenehmen Praxisraum. Ich fühlte mich direkt wohl! Ich konnte mich auch ungewöhnlich schnell bei Ihnen öffnen und fühlte mich wirklich sofort verstanden, wenn ich mich doch selbst manchmal nicht verstanden habe. Ihre Vermutung nach unserem Gespräch war, dass ich hochsensibel (HSP) sei. Davon hatte ich zuvor noch nie etwas gehört. Also las ich mich durch die von Ihnen empfohlenen Internetseiten ... und was soll ich sagen: Ich fühle mich zum ersten Mal in meinem Leben angekommen und verstanden - Sie hatten recht. Seitdem konnte ich mein Leben in sehr schöne Bahnen umlenken. Sie sind ein Mensch mit einer wertvollen Gabe, und ich wünsche Ihnen, dass Sie noch vielen weiteren Menschen genauso helfen wie mir.

(Weiblich, 33 Jahre)


 „Ich darf den WEICHENSTELLER zu meinen guten Freunden zählen und habe ihn als einen Menschen schätzen gelernt, der sich Zeit nimmt, geduldig zu- und sehr genau hinhört. Oft erkennt er Ursachen und Auslöser und eröffnet dadurch Sichtweisen, die dabei helfen, sich - und vor allem die anderen - besser zu verstehen. Vielen Dank für’s Zuhören und Kommentieren.

(Weiblich, 46 Jahre)